Alexander N. Tscherepnin Autogramm
31% off

Mehr Ansichten

  • Alexander N. Tscherepnin Autogramm 6002520
  • Alexander N. Tscherepnin Autogramm 6002520

Alexander N. Tscherepnin Autogramm

Artikelnummer:6002520

Details:

Maschinengeschriebener Brief mit eigenhändiger Unterschrift

Regulärer Preis: 650,00 CHF

Special Price 449,00 CHF

Details

Maschinengeschriebener Brief mit eigenhändiger Unterschrift, zwei Seiten, 8,25 x 11,25 inch, Peiping - Grand Hotel de Pekin, 8.07.1934, in deutscher Sprache, an Gerhard Tischer (Musikwissenschaftler und Verleger), mit ausführlichem Bericht von Tscherepnins Gastspiel in China - ferner über den Mangel an Notenmaterial in China, eine geplante Aufführung in Köln, Freunde in Wiesbaden, u. a., signed in black ink "A. Tscherepnin", beide Blätter gelocht, mit Brieffalten, Einriss am oberen Rand und leicht fleckig - in ordentlichem Zustand. In Ausschnitten: "... Wir sind nun fast 2 Monate in China und ganz von dem Lande und Leuten entzückt. Ich habe mich sehr mit der chinesischen Musik und dem chinesischem Theater befreundet und bin wie moral ausgebadet: so primitiv und kraftvoll ist die chinesische Musik, so sinthetisch das Theater - vieles dürfte zur Lösung unserer europäischen Problemen benutzt werden. Heutzutage trifft man in China das alte, traditionelle, man trifft ebenso neue Schöpfungen, die im Grunde der Volkskunst wurzeln, und grosse Arbeit wird geleistet um die chinesische Jugend in die europäische Musik einzuführen. - Für ganz China gibt es nur ein Konservatorium in Schanghai (Direktor: Yuo Mei Hsiao, Schüler von Riemann und Reger) aber jede Universität hat eine Musikfakultät ... Vor ein paar Tagen habe ich ... einer Aufführung des Deutschen Requiems von Brahms durch die Schüler des Musikfakultätes der Yenching Universität (Peiping) unter der Leitung Prof. Bliss Wiantt's beigewohnt und kann Ihnen versichern, dass die Aufführung wenig zu wünschen übrig liess, obwohl man natürlich das Orchester vermisste. Denn das Orchester existirt nur in Schanghai! In anderen Städten muss man sich höchstens mit einem Kammermusikensemble ... begnügen ... Was mich betrifft habe ich in Schanghai 8 Mal gespielt (auch mit Orchester unter der Leitung von M. Paci) einmal in Tientsin, 2 mal in Peiping und werde noch in Peiping 2 Mal und in Tientsin 1 Mal spielen ... Lieber Herr Tischer, wissen Sie, dass Ihr Artikel Früchte gebracht hat? Die deutsche Erstaufführung der Ajanta Fresken hat in Karlsruhe stattgefunden; schon aus dem, dass Ihr Artikel im Programmheft abgedruckt war ersehe ich leicht, dass es wohl Ihr Artikel ist, der die [gemeint ist: der] Intendanz des Karlsruher Theaters die Ajanta empfohlen hat ... Wir bleiben in Peiping bis zum 4ten Juli, dann kommt Japan bis Ende September, dann nochmals China (ich habe versprochen, in Schanghai ein Wohltätigkeitskonzert zu spielen, dessen Gewinn zum Baue eines Musikauditoriums an der Universität in Schanghai bestimmt ist) ...".

Zusatzinformation

Artikelnummer 6002520
Profession Russian composer and pianist
Geburtsjahr 1899
Sterbejahr 1977
Größe in inch (1 inch = 2.5 cm) 8,25 x 11,25
Qualität gut
Art des Autogramms Briefe
Sonderpreis 449,00 CHF